Mittwoch, 16. Dezember 2015

Origineller Nachtisch


Heute gibt es zur Abwechslung mal keinen Kuchen sondern einen Nachtisch.
Bei dieser Kreation könnt ihr eurer Fantasie freien lauf lassen, da die Grundidee sehr einfach ist, und man überall Möglichkeiten hat, den Nachtisch zu variieren.
Dieses kleine Kunstwerk setzt sich aus drei wesentlichen Bestandteilen zusammen:
1. gebackene Schale aus Mürbteig
2. Creme oder Mouse
3. Dekoration

Für die Schale habe ich ganz normalen Mürbteig verwendet und lediglich den Zucker etwas reduziert, da meiner Meinung nach der Rest schon süß genug ist (aber das ist natürlich Geschmackssache). Nachdem der Teig eine Stunde im Kühlschrank war, habe ich damit eine (davor gut eingefettete) Tasse ausgekleidet. Das ganze wird dann gebacken. Sobald dann alles wieder abgekühlt ist kann man die Teigschale ganz einfach aus der Tasse lösen. Es ist sehr wichtig, die Schale zumindest innen mit Schokolade zu glasieren, da sonst der Keksteig aufweichen würde, wenn man Creme hinein füllt (außerdem schmeckt Schokolade gut und macht glücklich). Sobald die Schokolade fest ist, kann man irgendetwas in die Schale füllen. Das einzige was man dabei beachten sollte ist, dass der Inhalt nicht zu warm ist, da sonst die Schokolade wieder schmilzt (also kein warmen Pudding oder ähnliches). Wenn das getan ist, fehlt nur noch die Dekoration und dabei sind euch keine Grenzen gesetzt.
Viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich beim Essen :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen